Sa 11/02

BLITZ

Freddy K ALL NIGHT LONG [key vinyl]

PLUS

> ORBITAL REFLECTOR <

Anna Hjalmarsson

FEELX b2b Sophie Pschorr

Kiawash b2b tbhase

Buy Tickets

Set times for the weekends are published every Friday noon at www.blitz.club.

PLEASE RESPECT OUR NO PHOTO POLICY!
NO PHONES ON THE DANCEFLOORS!
BE WHO YOU ARE! LOVE IS THE MESSAGE!

 

EN

Freddy K reminds us what techno is all about. We share a special bond with Alessio Armani, better known as Freddy K. We share a friendship and a mutual, sheer unlimited love for music, techno in this case. It’s not just the music though, it’s also about the attitude and politics of the party besides the music. Techno and Electronic Dance Music are more than just escapism, it’s an attitude and mindset that revolves around the sounds. He’s witnessed the scene right from the 90ies and contributed to it from many different perspectives, which have shaped his strong opinions, whether it’s programming radio shows, promoting events, running labels, booking agencies, producing, or of course, DJ-ing.

The music itself? Nothing but the best techno from an old school perspective. Raw and driving, seductive and enchanting, dry for maximum impact and all on vinyl (of course), brought to life by Alessio’s powerful, back to basics approach. Freddy K is an attitude.

And there’s no better chance to experience the magic, power and ethos than with one of Freddy’s notorious marathon sets that can easily last 12, 14, 16 hours, let’s see how long we’re all going to go tonight, because we’re going ALL NIGHT LONG. Alessio gifts the mechanical and artificial sounds and rhythms a life of their own and pairs them in an utterly spellbinding manner. > The last 20 minutes, he says, are the most important. < You’d be a fool to miss these last, vital minutes. Or any other of minute of his marathon set.

We won’t make it easy though, because we’ve invited the Orbital Reflector collective to take over our PLUS floor. The Munich crew have been responsible for some of the town’s most exciting events over the past years with an acquired taste in left field electronic dance music aesthetics, that challenge DJs to develop new and evocative musical dramaturgies and are just as soulful and seductive as well as experimental and unheard of – and equally suited for deep listening and enchanting dancing. Orbital Reflector develop well needed, alternative narrative to contemporary dance music that prove that harder, faster, stronger isn’t necessarily better. Let loose and your mind flow, when the Orbital Reflector members Kiawash & tbhase go back to back next to Robert Johnson’s very own Anna Hjalmarsson and a joint set of Vienna’s FEELX with Orbital Reflector regular Sophie Pschorr. Music for the mind and soul!

DE

Freddy K führt uns all die Dinge vor Augen, die Techno so großartig machen. Mit Alessio Armani, besser bekannt als Freddy K, verbindet uns eine besondere Beziehung und Freundschaft, die auf der gemeinsamen und schier grenzenlose Liebe zur Musik baut.

Freddy K begeistert uns nicht nur mit seinen musikalischen Fähigkeiten, sondern auch mit seiner Haltung und Einstellung zu allem, was um die Musik, um die Party herum passiert. Denn Techno und elektronische Tanzmusik sind mehr als nur Eskapismus: Es ist auch ein Mindset, welches sich um die Musik entwickelt hat. Alessio hat die Szene seit den 90er Jahren miterlebt und auch aus vielen verschiedenen Perspektiven mitgestaltet, was wiederum seine starken Positionen geprägt hat: als Radioshow-Host, als Event-Promoter, als Label- und Booking-Agentur-Betreiber, als Produzent und natürlich auch hinter den Turntables als DJ. Wenn Alessio sein Wort erhebt, horcht die Szene auf.

Und die Musik selbst? Hochkonzentrierter Techno unter Berücksichtigung der Maßstäbe der > alten Schule <. Selbstverständlich spielt Freddy K Vinyl. Roh, direkt und staubtrocken, damit sich die Wirksamkeit auch voll entfalten kann. Und natürlich berauschend, vereinnahmend: Alessio verleiht mit seinem Mindset all den mechanischen und künstlichen Klängen und Rhythmen ein eigenes und neues Leben. Back To Basics und ohne Schnickschnack, Freddy K ist eben eine Haltung.

Und es gibt keine bessere Gelegenheit, die Magie, die Kraft und das Ethos zu erleben, als bei seiner berühmten Marathon-Performances, die gut und gerne 12, 14, 16 Stunden dauern können – mal sehen, wie lange wir heute Abend alle gehen werden, denn wir gehen ALL NIGHT LONG. > Die letzten 20 Minuten, sagt er, sind die wichtigsten. < Irre, wer sich diese letzten und entscheidenden Minuten entgehen lässt. Oder irgendeine andere Minute der Reise.

Aber wir machen es euch nicht einfach: neben Freddy K haben wir das Orbital Reflector Kollektiv eingeladen, ein mitreißendes Programm für den PLUS-Floor zu gestalten. Die Reihe gehört ohne Zweifel zum spannendsten, was sich die letzten Jahre in München entwickelt hat. Mit einem feinen Verständnis von Leftfield-Clubmusik, fordern die Events DJs heraus, neue Dramaturgien fernab der bekannten und funktionalen Clubdynamiken zu wagen, die gleichermaßen gefühlvoll wie verführerisch, aber auch abstrakt wie experimentell als auch zum Hören und Tanzen sind. Orbital Reflector ermöglichen wichtige, unkonventionelle Narrative für den Dancefloor und bewiesen, dass Harder Faster Stronger eben nicht automatisch Better bedeutet. Zwei der treibenden Köpfe hinter der Gruppe, Kiawash und tbhase spielen neben Robert Johnson’s Anna Hjalmarsson und FEELX aus Wien, der auf die Orbital Reflector Regular Sophie Pschorr trifft und zeigen euch neue und schillernde Facetten dessen, was Clubkultur sein kann. Musik für Hirn, Herz und Hüften!