Sa 25/02

BLITZ

Dasha Rush

Lady Starlight LIVE

Stenny

PLUS

Chloé Caillet

Kessel Vale

Paquita Gordon

Buy Tickets

Set times for the weekends are published every Friday noon at www.blitz.club.

PLEASE RESPECT OUR NO PHOTO POLICY!
NO PHONES ON THE DANCEFLOORS!
BE WHO YOU ARE! LOVE IS THE MESSAGE!

 

EN
Tonight’s one of those nights that live from seemingly opposite musical approaches to techno. Dasha Rush’s and Lady Starlight’s backgrounds couldn’t be more different, yet they both yield riveting designs of contemporary techno. The extraordinarily dim, nuanced and differentiated, loophole-styled dub techno that Dasha Rush spins approach surely owes a significant amount to her interdisciplinary, wide-ranging artist work ranging from experimental leaning music production to audiovisual performances that deal with topics such as liminal dream states or the human brain.
Lady Starlight’s contexts seem like the polar opposite: her affiliation and support gigs with popstar Lady Gaga are well known, her Heavy Metal and Prog-Rock Sets are rare but sought after, and her close ties to the New Wave Of British Heavy Metal scene are famed. It’s these experiences that enable her to develop a fresh perspective on the essential musical qualities of hardware based, and completely analogue live-techno sets, that shine with clean cut and well-defined musical seduction.

The perfect addition to tonight BLITZ floor, Stenny can bang and slam, but can also push and test the boundaries of what techno can be – a must-see, each and every time he steps into our booth.
Let’s gather for some lighter and breezier sounds on the PLUS floor: Chloé Caillet, one of 2022’s breakthrough artists, plays slow, seductive soulful, Disco and Funk indebted House, whereas Kessel Vale is  currently remodelling his signature sound towards airier, leftfield-orientated Breakbeats with a refreshing dash of floating-house.
Organic or experimental, techno or house, global or local, classic or state of the art: there’s few people who cover such a wide range of sounds and styles with such easy and make it sound as seductive, cohesive and exciting as Paquita Gordon, all at the same time. We dare you to miss her!

DE
Der heutige Abend lebt von unterschiedlichen Herangehensweisen auf ein Thema: Techno. Die Werdegänge von Dasha Rush und Lady Starlight könnten kaum unterschiedlicher sein, doch überzeugen beide mit packenden und persönlichen Interpretationen von Techno. Die Qualität und Tiefe des rabenschwarzen und fein ausgestalteten Dub-Technos von Dasha Rush verdankt sich beispielsweise ihrer interdisziplinären, breit gefächerten künstlerischen Arbeiten, die von experimentell angelehnten Musikproduktionen und audiovisuellen Performances, die sich mit Themen wie Traumzuständen oder dem menschlichen Gehirn beschäftigen, reichen.
Lady Starlight findet dagegen in ganz anderen Kontexten statt: Sie ist eng mit Pop-Star Lady Gaga verbandelt, ihre Heavy-Metal und Progressive-Rock DJ-Sets inzwischen selten aber begehrt und ihre guten Connections zur New Wave Of British Heavy Metal-Szene ebenfalls gut dokumentiert. Diese Erfahrungen ermöglichen es ihr, eine frische und unvoreingenommene Perspektive auf die zentralen musikalischen Qualitäten und Stärken von Live-Techno-Sets zu gewinnen, die Lady Starlight freilich komplett Hardware-basiert und analog gestaltet. Von organischer Vitalität, aber auch gestochen scharfen Klängen gezeichnet, entwickelt sie verführerischen Techno der hypnotischen Techno-Machart, dem man mit seiner Hochglanz-Prägung beinahe schon das Präfix > Glam < voranstellen könnte.
Unser Resident Stenny ist, wie so oft, nicht nur das letzte, sondern entscheidende Puzzlestück der Dramaturgie auf dem BLITZ-Floor. Wuchtig und mit messerscharfer Präzision, kann Stenny gleichermaßen mit sphärischen Sounds wie auch mit stimulierenden Grooves umgehen und den Gemüter auf dem Dancefloor in Sekundenschnelle ins Weltall katapultieren.

Auch heute ist der PLUS-Floor ein Tor in luftigere Klanggefilde. Chloé Calliet ist eine der House-Newcomer*innen des Jahres 2022 und spielt sinnlichen und gefühlvollen, von Funk und Disco inspirierten House mit stilsicherem Gefühl das richtige Tempo, wohingegen Kessel Vale seinen Personalstil aktuell in Richtung leichtfüßiger, Leftfield-Breakbeats mit einem erfrischenden Twist von Float-House entwickelt – wir sind gespannt, das Ergebnis auf dem Dancefloor zu erleben.
Es gibt wenige Künstler*innen, die einen solch weitreichenden Stil mit solcher Leichtigkeit spielen: in Paquita Gordon’s Sets gibt es keine Genregrenzen wenn schier polare Gegensätze in einen unwiderstehlichen Sog aus Musik verschmelzen. Paquita macht’s möglich und jeder ihrer Besuche ein einmaliges Erlebnis.